Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Barrierefreiheit

Der Samson ist für alle da!

Die Grube Samson ist ein über 500 Jahre altes Bergwerk, das zum Welterbe der Menschheit gehört. Aufgrund dieses hohen Denkmalschutzstatus können die historischen Anlagen nicht vollständig barrierefrei gestaltet werden.

Der Großteil des Bergwerks kann aber problemlos übertage besucht werden (Schachtgebäude und Wasserräder) und ist daher auch für Menschen mit Behinderungen einfach und spannend erlebbar.

Die Grube Samson besitzt mehrere Rollstuhlrampen, die den Zugang zum Schachtgebäude, zu den Radstuben sowie zum Bergwerksmuseum gewährleisten. Damit ist der Besuch aller obertägigen Anlagen mit den Highlights Schacht, Fahrkunst und Wasserräder für Menschen mit Gehbehinderung und/oder Rollstuhl möglich.

Dank haptischer Modelle, z.B. der Fahrkunst, sowie des untertägigen Bereichs mit breiten Stufen, Geländern an beiden Treppenseiten und einem ebenen Stollenboden können Menschen mit Sehbehinderung oder Blinde mit Begleitperson die Grube Samson vollständig besuchen und einen Eindruck des Bergwerks bekommen.

Im Rahmen der Wiederherrichtung des Nachbarbergwerks Grube Catharina Neufang wird der untere der beiden Besucherstollen eben ausgebaut, sodass auch Menschen mit Gehbehinderung und/oder Rollstuhl ein Untertageerlebnis erfahren können. Zusätzlich sorgt eine Brücke mit Glasboden über eine ehemalige, noch offene Erzspalte dafür, dass ein Eindruck von der Tiefe der Abbauten gewonnen werden kann.

Hier finden Menschen mit und ohne Behinderungen detaillierte Informationen zum Bergwerks- und Museumsbesuch an der Grube Samson.

1. Anfahrt

Die Grube Samson liegt in der Bergstadt Sankt Andreasberg, auf etwa 600 m Höhe über dem Meeresspiegel.
In Sankt Andreasberg verlaufen einige der steilsten Straßen Deutschlands.
Bei einer Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind für Rollstuhlfahrende und mobilitätseingeschränkte Personen die abschüssigen Straßen in Sankt Andreasberg zu berücksichtigen, insbesondere im Winter und bei Regen.

Die nächst gelegene Bushaltestelle ist SanktAndreasberg, Schützenhaus, diese befindet sich etwa 700 m entfernt. Von der Haltestelle zur Grube Samson geht es überwiegend bergab.

2. Außengelände der Grube Samson

Die Parkplätze der Grube Samson befinden sich unmittelbar vor dem Bergwerksmuseum (s.Lageplan).
Der Bodenbelag besteht aus Asphalt und Schotter.

Sitzgelegenheiten befinden sich in Form von Holzbänken direkt vor dem Gebäude.
Es gibt keinen überdachten Aufenthaltsbereich auf dem Außengelände und keinen Aufenthaltsraum in der GrubeSamson.

Die Parkplätze der Grube Samson befinden sich unmittelbar vor dem Bergwerksmuseum (s. Lageplan).
Der Bodenbelag besteht aus Asphalt und Schotter.
Die Toiletten sind für alle Gäste in demW C-Häuschen auf dem Außengelände untergebracht. Ein behindertengerechtes WC ist vorhanden und durch Eingabe eines Codes (Code bitte am Samson anfragen) oder mit dem Euro-Schlüssel zugänglich.

3. Führung

Wir freuen uns Menschen mit Behinderung bei unseren Führungen begrüßen zu dürfen.

Beachten Sie jedoch bitte die folgenden Beschreibungen der Orte im und am Bergwerksmuseum Grube Samson.

Das Bergwerk der Grube Samson ist aus Sicherheitsgründen nur im Rahmen einer öffentlichen Führung zu besichtigen, diese dauert etwa 60 min und endet im Museum.

Die Führung beginnt obertägig im Schachtgebäude, welches ebenerdig zu erreichen ist. Nach etwa 30 min geht es in die Radstube, welche über zwei Stufen zugänglich ist. Über diese legen wir im Bedarfsfall mobile Rampen. Im letzten Drittel der Führung geht es nach untertage.

Der Weg führt über 88 Stufen ins Bergwerk und von dort durch einen StolIen nach draußen. Von dort aus geht es zurück in das Museum, dies geschieht bergauf über einen Trampelpfad. Im untertägigen Teil der Führung werden wenig neue Inhalte vermittelt, so das dieser Abschnittdurch den Museumsbesuch substituiert werden kann.

Der Gebäudeteil mit dem Kehrrad, sowie der untertägige Bereich sind nur über denkmalgeschützte Treppen zu erreichen. Diese umfassen bis zu 88 Stufen und sind beidseitig mit Treppengeländern und Handläufen ausgestattet.

Der Stollen ist an der niedrigsten Stelle etwa 150 cm hoch.

4. Sprache

Die Führungen finden in deutscher Sprache statt. Nicht-deutschsprachige Gäste können einen kostenlosen Audioguide auf ihr Smartphone laden, um der Führung auch auf Englisch, Dänisch oder Niederländisch zu folgen.

Weitere Informationen: www.grube-samson.de/erlebnis/mediaguide

5. Bergwerksmuseum

Während die öffentliche Führung im untertägigen Bereich weiter fortgeführt wird, kann von Personen, die nicht untertage gehen können oder möchten, das Bergwerksmuseum besucht werden. 

Außerdem kann das Museum während der Öffnungszeiten auch ohne vorrangehende Führung besucht werden.

Am Eingang des Bergwerksmuseum befindet sich am Zaun eine Klingel in 75 cm Höhe. Das Bergwerksteam hilft beim Zugang zum Museum weiter. Für Rollstuhlfahrer wird im Sommerhalbjahr nach telefonischer Rücksprache eine mobile Rampe am Hintereingang des Museums angelegt. Dieser Weg ist bei Schnee leider versperrt. Bei diesem Zugang ist die schmalste Stelle 74 cm breit und die höchste Fußbodenkante 4 cm hoch. Die Ausstellungsräume des Museums sind mit gut befahrbarem PVC-Boden ausgelegt.

Mobile Sitzmöglichkeiten: Leichte Klapphocker befinden sich am Eingang sowie im hinteren Bereich des Museums.

Weitere Informationen: www.grube-samson.de/museen/bergwerksmuseum

6. Harzer-Roller-Kanarienvogelmuseum

Das Harzer-Roller-Museum ist nur über zwei steile Holztreppen zugänglich. Bitte wenden Sie sich ggfs. vor dem Besuch an uns.

Weitere Informationen: www.grube-samson.de/museen/harzer-roller-museum

7. Gruppenführungen für Menschen mit Behinderungen

Gerne bieten wir individuelle Führungen für Menschen mit Behinderung an. Hierzu bitten wir Sie, sich im Vorfeld mit uns in Verbindung zu setzen, um über Ihre Bedürfnisse und unsere Möglichkeiten bei einem Besuch zu sprechen.


Selbstverständlich stehen wir für weitere Fragen und vor allem auch für Anregungen zur Verbesserung der Zugänglichkeit der Grube Samson zur Verfügung! Gerne helfen wir Ihnen vor Ort weiter – sprechen Sie uns an!

E-Mail: info@grube-samson.de

Tel: 05582 / 1249

Im Rahmen von Sanierungs- und Umbauarbeiten bemühen wir uns, die Grube für alle Menschen noch zugänglicher zu machen.

Wir freuen uns über konkrete Vorschläge!

Juni 2024


Hunde sind bei uns willkommen...

...müssen sich aber benehmen können und zwar aus Sicht der anderen Gäste.

Eine Herausforderung müssen unsere vierbeinigen Freunde meistern:
Es geht im Bergwerk auch auf Drahtgitter-Stufen hinunter, auf denen manche Hunde nicht laufen wollen oder können. Dann müssen die Tiere entweder getragen werden (kleine Hunde) oder wieder zurückgehen (größere Hunde). Die Sicherheit aller geht hier immer vor.

Hunde in Ausbildung (Blinden- oder Rettungshunde) sind ebenso willkommen wie Hundeschulen.

Bitte melden Sie Ihren Hund bei uns kurz telefonisch unter 05582 1249 an. Vielen Dank.